Arbeitsgruppe Extertal

Die NABU-Arbeitsgruppe Extertal trifft sich an jedem 1. Dienstag im Monat um 20.00 Uhr im Hotel Zur Burg Sternberg, Sternberger Str. 37, Extertal (nicht im April!)

 

Auf Anfrage:

Arbeitseinsätze

Kontakt:

Dr. Klaus Steinheider

Lange Str. 5, 32699 Extertal

Tel. 0 57 54 - 12 90

Jahresausklang 2012

Die NABU-AG Extertal hat das Jahr ausklingen lassen mit einer Heckenpflegeaktion. Die Hälfte von geplanten 150m Landschaftshecke wurden auf den Stock gesetzt. Erhalten bleiben Überhälter in Form von Wildapfel und Wildbirne. Ein Teil des Schnittgutes wurde zu Nisthaufen aufgeschichtet, der Rest verbrannt. Die Hecke war zuletzt vor 10 Jahren geschnitten worden. Zur Stärkung gab es Lammbratwurst vom Grill und heißen Apfelsaft. Am Feuer wurde das neue Jahresprogramm besprochen.

Quittenfest im Oktober 2012

Nach getaner Arbeit...
Nach getaner Arbeit...

Wie im letzten Jahr lautete das Motto: Quitte, wohin damit. Wenn ein Baum gut trägt, kann man nicht alle Früchte zu Quittengelee, Quittenmus und Quittenbrot verarbeiten; die Alternative ist Saft, pur oder Mischsaft mit Apfel. Bei strahlendem Herbstwetter wurden diesmal aus 1,6 t Obst 760 Liter Saft gewonnen. Viele Mitglieder und Freunde hatten ihre eigenen Früchte zum Obsthof Kleindiek gebracht und halfen mit an der mobilen Presse, um dann stolz den eigenen Saft nach Hause zu tragen.

Für weite Teile von NRW war das schlechteste Apfeljahr seit 10 Jahren. Nur in Teilen von Lippe war die Ernte gut. Wir haben unseren Freunden bis Bielefeld und Gütersloh mit Äpfeln ausgeholfen, eine Anfrage aus Aachen mussten wir allerdings wegen der Entfernung absagen.

Obstbaumschnitt

Der diesjährige Schnittkurs fand bei strahlendem Wetter am 24. März 2012 auf dem NABU-Obsthof in Fütig statt. Gärtnermeister Ingo Milewski stellte an einem mitgebrachten Baum, der anschließend gepflanzt wurde, den Schnitt von Krone und Wurzeln dar. An etwas älteren Bäumen konnten die 18 Teilnehmer unter Anleitung selber üben. Geeignetes Werkzeug wie Hippe, Amboßschere, Astsäge und Stangensäge wurde vorgestellt. Eine lebhafte Diskussion entbrannte am Obstbaumkrebs; selbst radikale Methoden wie Karbolineum und Bunsenbrenner wurden von Teilnehmern als hilfreich vorgeschlagen.

Der NABU-Obsthof in Fütig umfasst 120 Bäume; vorwiegend Äpfel, aber auch Birnen, Zwetschgen, Mirabellen, Pflaumen und Walnüsse. Unter den alten Bäumen finden sich einige Raritäten wie Dülmer Rosenapfel, Westfälischer Güldering und Tannenkrüger. Nachgepflanzt wurden unter anderem Goldparmäne, Extertaler und Biesterfelder.

Neben dem Erhalt alter Sorten dient der Obsthof dem Landschaftsbild und insbesondere dem Artenschutz. Hier liegen der NABU Arbeitsgruppe Extertal besonders die Höhlenbrüter wie Meisen, Feldspatzen und Stare am Herzen, desweiteren die Fledermäuse und Bilche sowie die Insekten wie z. B. Hornissen und der Admiral. Trotz aller Schutzbemühungen auf den vom NABU betreuten zehn Bauernhöfen konnten wir Seltenheiten wie Steinkauz und Wendehals nicht retten.

Die meisten Obsthöfe in Westfalen und Lippe wurden in früheren Jahrzehnten per Prämie gerodet, um dem Intensivanbau einen Marktvorteil zu geben.Die von den alten Hochstämmen geernteten Äpfel entsprechen nicht mehr den heutigen Marktvorstellungen. Es ist uns gelungen über die Vermostung den Früchten einen neuen Sinn zu geben und so die Obsthöfe zu erhalten. Das letzte Jahr brachte eine arbeitsreiche Rekordernte von 19 Tonnen.

 

Bezug des Apfelsaftes bei Fritz Blomberg, Linderhofe, Tel. 05262/3621

 

 

Letzte Aktualisierung:

25. August 2014

Unsere nächsten Termine

25. August
18.00 Uhr
Wühlmausproblematik: Schutzmaßnahmen und biologische Bekämpfung
Billerbeck, Parkplatz Hotel Zur Linde, Steinheimer Str. 219
 
11. September 19.30 Uhr
Vortrag: Lebensraum Wald
Oerlinghausen, Grundschule Lipperreihe, Schulstr. 19
 
20. September 10.00 Uhr
Exkursion: Boxenlaufstall mit automatischem Melksystem
Bremke, Hof Hiddessen, Bremker Str. 10

Mehr Informationen zu den Veranstaltungen gibt es hier...

Ab in die Natur - Angebote für Schulen, Kindergärten und Kindergeburtstage
Ab in die Natur - Angebote für Schulen, Kindergärten und Kindergeburtstage

Hier finden Sie alle Jugendgruppen des NABU Lippe Mehr

Zur Nationalpark-Koordinierungsstelle der Naturschutzverbände in OWL
Zur Nationalpark-Koordinierungsstelle der Naturschutzverbände in OWL