Spendenaufruf 2015

Biotop mit Wasserhäuschen und Abenteuerspielplatz

(C)NABU/T. Fiene
(C)NABU/T. Fiene

Liebe Naturfreunde,


seit 2003 entwickelt die NABU Arbeitsgruppe Schieder-Schwalenberg das etwa 2,44 ha große Wald- und Wiesengelände am Wasserhäuschen in Lothe. Wir sind aber nur Pächter der Fläche und aus Erfahrung wissen wir, dass nur Grundstücke in unserem Eigentum dauerhaft für die Natur gesichert sind. 2015 haben wir nun die Gelegenheit, das Gelände von der Stadt Schieder-Schwalenberg für den NABU Lippe zu erwerben. Dadurch können wir unsere geleistete Entwicklungsarbeit auch langfristig erhalten.

(C)NABU/T. Fiene
(C)NABU/T. Fiene

Jahrelange Entwicklung

(C)NABU/T. Fiene
(C)NABU/T. Fiene

In den vergangenen zehn Jahren hat die NABU Arbeitsgruppe Schieder-Schwalenberg das Gelände renaturiert und gleichzeitig einen Naturerlebnis- und Spielort für Kinder und Erwachsene geschaffen. Im Laufe der Zeit entwickelte sich dort eine interessante und artenreiche Pflanzen- und Tierwelt. Durch das Anstauen der unterirdischen „Sickergalerie“ aus Drainagerohren drückt das Wasser nach oben und füllt kleine Bachläufe sowie sechs Tümpel. 

(C)NABU/T. Fiene
(C)NABU/T. Fiene

 

Diese naturnahen Tümpel sind Lebensräume für Bergmolch, Grasfrosch, viele Libellenarten und zahlreiche Wasserinsekten. Mit Brunnenkresse, Rohrkolben, Seggen und Schilf wachsen dort viele Sumpf- und Röhrichtpflanzen. Mittlerweile nutzen Kuckuck, Braunkehlchen, Gebirgsstelze, Rohrammer, Feldschwirl, Turteltaube, Ringeltaube und Türkentaube das Gebiet als Nahrungsgast oder als Brutvogel.

 

Abenteuerspielplatz

(C)NABU/T. Fiene
(C)NABU/T. Fiene

Ein kleiner Teil des Quellwassers füllt weiterhin den großen unterirdischen Vorratsbehälter. Der Überlauf fließt aber jetzt zum neuen, etwa 500 qm großen Natur- und Wasserspielplatz, der zwischen dem alten Pumpenhäuschen und dem Hessental-Bach angelegt wurde. Ein Teil des Grundstücks wird beweidet, die übrige Fläche soll sich weiterhin natürlich entwickeln. Ein Fichtenbestand wurde von uns durch einen standortgerechten Laubmischwald ersetzt, dafür haben wir über 1000 Bäume und Sträucher gepflanzt.

Das Pumpenhäuschen 

Das über 60 Jahre alte Pumpenhäuschen mit seinem charakteristischen Walmdach und die Pumpenanlage stehen nicht unter Denkmalschutz, da sie in der Vergangenheit durch die häufigen Umbauten zu oft verändert wurden. So konnten wir das Gebäude für unsere Zwecke umbauen, um bei Regen oder Kälte eine Zuflucht zu haben. Außerdem nutzen Kindergärten und Kindergeburtstagsgruppen das Häuschen und den naturnah belassenen „Abenteuerspielplatz“.

Auf dem neu gebauten Natur- und Wasserspielplatz ist Buddeln, Stauen, Matschen, Köckern, Natur „begreifen“, beobachten und erleben angesagt. Mit einer Schwengelpumpe können die Kinder Wasser zu einem Matschtisch pumpen.

(C)NABU/T. Fiene
(C)NABU/T. Fiene

Projektidee

(C)NABU/T. Fiene
(C)NABU/T. Fiene

Die Idee zu unserem Projekt entstand, da Kinder selbst in unseren Dörfern heute kaum noch Gelegenheiten finden, kreativ und frei spielen zu können. Deshalb entwickelten wir aus der nicht mehr benötigten Trinkwassergewinnungsanlage und dem umgebenden Gelände einen naturnahen Biotop mit einem Naturerlebnis- und Spielbereich. Beim Spielen auf unserem „Abenteuerspielplatz“ können die Kinder erste Naturentdeckungen machen und Erfahrungen im Umgang mit dem nassen Element sammeln. Natürlich freuen wir uns, wenn diese Erlebnisse später zu einem Engagement für die Natur führen. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie uns beim Kauf des Grundstücks und des Wasserhäuschens. Auch kleine Beträge sind sehr willkommen.

 

Weitere Informationen über das Gebiet erfahren Sie bei Thomas Fiene (Tel.: 05233 / 75 53) oder in der Geschäftsstelle des NABU Lippe (Tel.: 05231 / 981 03 94).

 

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Fiene (NABU AG Schieder-Schwalenberg) und Bernd Milde (1. Vorsitzender NABU Lippe)

 

Überweisen Sie bitte Ihre Spende auf das Konto des NABU Lippe bei der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold

IBAN: DE12 4726 0121 0446 2229 00

Stichwort: Wasserhäuschen Lothe

(C)NABU/T. Fiene
(C)NABU/T. Fiene

Der NABU Lippe e.V., ein nach § 63 BNatSchG staatlich anerkannter Naturschutzverband, ist unter der Nummer VR 397 im Vereinsregister des Amtsgerichts Lemgo registriert. Spenden sind steuerlich absetzbar. Eine Spendenbescheinigung können wir Ihnen nur zusenden, wenn Sie auf dem Überweisungsformular Ihre Anschrift angeben.


Download
Spendenaufruf NABU Lippe 2015: Wasserhäuschen Lothe
Den gesamten Spendenaufruf inkl. Fotos und Bankverbindung kann hier herunter geladen werden.
Spendenaufruf 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 427.0 KB

(C)NABU/T. Fiene
(C)NABU/T. Fiene