Lebendige Landschaft Streuobstwiese

Aktuelle Veranstaltungsangebote:

10. & 11. November 2017

 

„So lasst uns einen Apfelbaum pflanzen“

 Anlage einer Obstwiese, richtige, naturgesunde Sortenwahl und Pflanzung - Workshop

 

Die evangelisch reformierte Kirchengemeinde Blomberg lädt in Zusammenarbeit mit Vanessa Kowarsch von der Umweltbildungsstätte Rolfscher Hof in Detmold zu einem Workshop zum Pflanzen von Obstbäumen ein.

Obst im eigenen Garten oder auf der Streuobstwiese ist ein Geschenk der Natur. Damit wir auch Freude an unseren Bäumen haben, ist es sinnvoll, bei der Sortenauswahl und Pflanzung einiges zu bedenken. Da wir immer noch über eine große Vielfalt der alten Sorten verfügen, können wir für unseren Standort die passenden Bäume auswählen. Dabei ist es wichtig, zu schauen, welche Standortfaktoren unsere Wiese hat. Auf was es da genau ankommt, erfahren Sie in diesem Workshop.

 

Theorie: Freitag 10.11., 18.00 – 20.00 Uhr

• kurze Einführung in die Kulturgeschichte unserer Obstbäume

• naturgesunde Sortenwahl

• Obstnutzung und -verwertung

• Krankheiten und wie wir sie verhindern können

• Standortfaktoren und Klima

• Struktur der Pflanzung

 

Praxis: Samstag, 11.11., 10.00 -15.30 Uhr

(mit Mittagspause und gemeinsamem Mittagsimbiß)

• Auswahl des richtigen Standortes vor Ort

• Pflanzung eines Baum mit Stützpfahl und Wühlmausschutzkorb

 

Ort: Gemeindehaus, Im Seligen Winkel 12, Blomberg, Streuobstwiese der Kirchengemeinde

 

Kosten: 20 Euro

 

Leitung: Vanessa Kowarsch,Projekt „Lebendige Landschaft Streuobstwiese“, Umweltbildungsstätte Rolfscher Hof

 

Anmeldung bis 8.11. bei Pastorin Rosenhäger:

Tel: 05235 / 6012,

e-mail: u.rosenhaeger@web.de

 

************************************************************************************************

 

Samstag 18.11.2017, 10.00– 16.00 Uhr

Fachgerechter Obstbaumschnitt - Praxisseminar

 

Theorie und Praxis sollen Ihnen ein erstes Gefühl für den Obstbaumschnitt vermitteln. Am Vormittag erhalten Sie in den Räumen und auf dem Gelände der Biologischen Station einen Überblick über die Grundlagen der Obstbaumerziehung und -erhaltung durch Schnittmaßnahmen. Nach einer Mittagspause fahren wir dann hinaus auf eine Fläche bei Lügde, wo Sie unter Anleitung junge Obstbäume schneiden und das Gehörte in die Praxis umsetzen können.

 

Mitzubringen: wetterfeste und robuste Kleidung

 

Teilnahmebeitrag: 20,- € pro Person

 

Ort: Biologische Station Lippe

 

Leitung: Vanessa Kowarsch (Obstbaumwartin)

 

Anmeldung erforderlich per Mail oder Tel. bei der Biologischen Station Lippe:

Domäne 2

32816 Schieder-Schwalenberg

Telefon 05282 / 462

Fax 05282 / 8620

Kontakt@BiologischeStationLippe.de

 

Veranstaltung in Kooperation mit dem Projekt "NABU Lebendige Landschaft Streuobstwiese".

 

***********************************************************************************************

 

24.& 25. November 2017

Fachgerechter Obstbaumschnitt in Kooperation mit der NABU-Gruppe Leopoldshöhe

- zweitägiger Workshop

 

Obstbäume im Garten sind ein schöner Anblick und Lebensraum für viele Tiere, zu dem versorgen sie uns Menschen mit naturgesunden Früchten. Die Obstbäume in unseren Gärten sind allerdings Kulturpflanzen, vom Menschen geschaffen und auf seine Pflege angewiesen. Sie tragen viel größere Früchte als ihre wilden Verwandten. Damit sie diese großen Früchte tragen und eine kräftige Krone aufbauen können, ist ein regelmäßiger Schnitt notwendig. Dadurch erziehen wir Bäume, die gut belüftet und besonnt sind - die beste Voraussetzung für ein vitales, langes Baumleben und naturgesunde Früchte. In diesem Workshop bekommen Sie die Grundlagen des naturgesunden Obstbaumschnittes vermittelt.

 

Theorie:

• Einführung in die Kulturgeschichte unserer Obstbäume

• Theorie der Wuchsgesetze

• geeigneter Schnittzeitpunkt

• Unterteilung Jungbaum und Altbaum

• kleine Werkzeugkunde

 

Praxis: ausführliche Praxisübungen!

 

Ort: Heimathof Leopoldshöhe

 

Kosten: 35 Euro, für Nabu Mitglieder vergünstigt

 

Freitag: 18 Uhr bis 20 Uhr (Theorie)

Samstag: 10 Uhr bis 15:30 Uhr mit kleiner Mittagspause

 

Bitte Werkzeug mitbringen - falls vorhanden

 

Dozentin: Vanessa Kowarsch, Leiterin des NABU Projektes „Lebendige Landschaft Streuobstwiese“, Obstbaumwartin und Streuobstpädagogin

 

Anmeldung:

vanessa.kowarsch@rolfscherhof.de

mobil: 0178. 50 78 380


Familien-Erlebnis-Tag auf der Streuobstwiese am 1. Oktober


Weitere Veranstaltungen in diesem Herbst:

 

7. Oktober 2017, 15:00 Uhr

 

Erntetag und Apfelsortenvielfalt der Streuobstwiese
Graue Herbstrenette, Berlepsch, Prinz Albrecht von Preußen, Boskoop - Probieren und erfahren Sie Wissenswertes über die alten Sorten.
Ort: NABU Projektwiese an der Jugendherberge Detmold,
Schirrmannstraße 49, 32756 Detmold
Dozentin: Projektleiterin Vanessa Kowarsch
Kosten: 5 Euro

 

 

 

***

 

 

 

Mit einer kleinen Sortenausstellung und Informationen rund um das Thema Streuobstwiese und alte Apfelsorten wird Frau Kowarsch auf flgenden Veranstaltungen dabei sein:

 

 

 

2. Oktober 2017

 

Krumme Kulturnacht in Detmold

 

3. Oktober 2017 ab 11 Uhr

 

Kartoffel- und Apfelfest, Heimathof Leopoldshöhe

 

 

 

***

 

Das Saftmobil kommt!

 

20. Oktober 2017
Mostmanufaktur in Detmold an der Projektwiese
Die mobile Saftpresse kommt direkt zu unserer Projektwiese in Detmold. Eigenes Obst kann zu eigenem Saft verarbeitet werden. Mindestmenge 50 Kg.
Bitte vorher anmelden! Termine gibt es ab sofort bei unter:

 

vanessa.kowarsch@rolfscher-hof.de

 

mobil: 0178. 50 78 380

 

www.lebendige-landschaft-streuobstwiese.de

 



Information zum Projekt

Ein Projekt des NABU Lippe in Kooperation mit dem Kreis Lippe, dem Netzwerk Lippe, der Biologischen Station Lippe und dem BUND Lippe

(C)NABU/V. Kowarsch
(C)NABU/V. Kowarsch

Streuobstwiesen sind „hot spots“ der Biodiversität - sie vereinen zwei Lebensräume auf einer Fläche: Zum einen den lichten, arten- und sortenreichen Baumbestand und zum anderen den durch verschiedene landwirtschaftliche Nutzung hervorgegangen Unterwuchs. Über 5.000 Tier und Pflanzenarten sowie rund 3000 Obstsorten zeigen die enorme biologische Vielfalt dieses strukturreichen Lebensraumes.

 

In Lippe sind immer noch alte Streuobstwiesen, Obstalleen und Obstbäume in den Gärten zu finden.

Oftmals befinden sich diese jedoch in einem sehr schlechten Pflegezustand. Zum einen liegt es daran, dass das alte Wissen um die Pflege dieser Bäume kaum noch vorhanden ist. Zum anderen werden nur Flächen gepflegt und erhalten, die in der Nutzung sind. Viele dieser Flächen sind mittlerweile verwaist und werden nicht mehr bewirtschaftet. Das reife Obst fällt im Herbst einfach vom Baum.

 

Das wollen wir mit unserem Projekt ändern!

Seit August 2016 hat die Region Lippe das Projekt “ Lebendige Landschaft Streuobstwiese“ und eine Streuobstwiesenbeauftragte. Im Rahmen unseres Projektes möchten wir verschiedene Veranstaltungen ganzjährig auf den Wiesen anbieten. Themen sind z.B. Obstverwertung, Baumschnitt, Sortenvielfalt, ornithologische Wanderungen, Bau von Nisthilfen, Bienen und Imkerei aber auch Veranstaltungen wie Picknicks auf der Obstwiese, Familientage, Erlebnisspaziergänge und das Klassenzimmer im Grünen.

 

Weitere Informationen hierzu:

NABU Umweltbildungsstätte Rolfscher Hof

Vanessa Kowarsch (Projektkoordination)

Hahnbruchweg 5

32760 Detmold

0178. 50 78 380

vanessa.kowarsch@rolfscher-hof.de

www.lebendige-landschaft-streuobstwiese.de

https://www.facebook.com/StreuobstLippe/?ref=aymt_homepage_panel

 

Das Projekt wird von einem Beirat aus Mitgliedern des BUND Lemgo, des NABU Lippe und der Biologischen Station Lippe begleitet.
Gefördert wird das Projekt durch die Umweltstiftung Lippe, das Netzwerk Lippe und das Jobcenter.



Archiv

08. Juli 2017, 21: 00 Uhr (bei Regen eine Woche später)

Nachtleben auf der Streuobstwiese

Das besondere Event - bei der Nachtleuchtung kommen wir den Nachtfaltern der Obstwiese auf die Spur. Mit Lampe und Leuchttuch begeben wir uns auf die abendliche Forschungsreise.

Ort: NABU Projektwiese an der Jugendherberge Detmold, Schirrmannstraße 49, 32756 Detmold

Dozent: Hans Dudler, Entomologe

Kosten: 5 Euro

 

16. Juli 2017, 16:00 Uhr

Pflanzen der Streuobstwiese & LandArt

Bei dieser Exkursion lernen wir die Wiesenpflanzen auf der Obstwiese kennen. Abschließend kann jede*r eine

Wiesencollage erstellen.

Ort: NABU Projektwiese an der Jugendherberge Detmold, Schirrmannstraße 49, 32756 Detmold

Dozentin: Gisela Tubes, Landschaftsökologin

Kosten: 5 Euro

 

06. August 2017, 14:00 bis 18: 00 Uhr

Bei den wilden Bienen & einfache Nisthilfe bauen - Workshop

Neben der Honigbiene leben in Deutschland über 550 Wildbienenarten. Wir schauen uns die Lebensweisen

dieser friedlichen Insekten an und bauen gemeinsam Nisthilfen, die jeder*r dann mit nach Hause nehmen kann.

Ort: NABU Projektwiese an der Jugendherberge Detmold, Schirrmannstraße 49, 32756 Detmold

Dozenten: Alexandre Gebara & Vanessa Kowarsch, Streuobstpädagogen & Wildbienenmentoren

Kosten: 15 Euro & 5 Euro für Material und Verpflegung

Bitte mit Anmeldung für eine bessere Planung!

 

 

...noch Plätze frei..

Ferienspiele in Detmold

***Erlebnistage auf der Streuobstwiese***

Die NABU Umweltbildungsstätte Rolfscher Hof lädt am 17. und 18. Juli 2017 jeweils von 9:00 bis 16:00 Uhr auf die NABU Projektwiese an der Jugendherberge Detmold ein.

Kinder zwischen 6 und 12 Jahren erleben die schöne alte Streuobstwiese im Sommer. Welche Bedeutung hatten die Wiesen kulturgeschichtlich und welche Tiere und Pflanzen leben hier? Spielerisch und kreativ macht sich die Gruppe auf die Forschungsreise auf der Streuobstwiese. Ein Schwerpunktthema werden Wildbienen und Honigbienen sein. Mittags wird gemeinsam in der Jugendherberge gegessen.

Das Angebot kostet 30,00 € pro Person zuzüglich 14,00 € für das Mittagessen.

Anmeldungen sind im Jugendamt der Stadt Detmold bis 07. Juli bei Frau Linnenbecker: Tel. 05231 977968 oder s.linnenbecker@detmold.de möglich.


(C)NABU/V.Kowarsch
(C)NABU/V.Kowarsch

Veredelungskurs

Für alle interessierten Obstfreunde veranstaltet der NABU Lippe einen Veredlungskurs für Obstgehölze.

Warum überhaupt werden Äpfel veredelt und wie kann man es anstellen, eine liebgewordene Sorte selbst zu vermehren oder für die nächste Generation zu erhalten?

Gärtnermeister Ulrich Kuhlmann vermittelt theoretische Grundlagen, bevor es im zweiten Teil zur gärtnerischen Praxis geht:

am Ende darf jeder Teilnehmer zwei selbstveredelte Apfelbäumchen für den eigenen Garten mitnehmen.

 

 

Termin: 18. März 2017

Zeit: 14 - 18 Uhr

Ort: Umweltbildungsstätte Rolfscher Hof

Hahnbruchweg 5

32760 Detmold

Bitte unbedingt Parkplatz an der Adlerwarte oder am Friedhof "Im Schlage“ nutzen!!

 

Rosenschere und Veredlungsmesser dürfen gern mitgebracht werden.

Kosten: 25 €, Kaffee und Kuchen inkl.

 

Anmeldung:

NABU Lippe

Lebendige Landschaft Streuobstwiese

Vanessa Kowarsch

vanessa.kowarsch@rolfscher-hof.de

mobil: 0178. 50 78 380