NABU-Gruppe Blomberg


Die NABU-Gruppe Blomberg trifft sich an jedem 1. Montag im Monat um 19.30 Uhr im Alten Krug in Höntrup, Wellentruper Str. 33.

Auf Anfrage:

Arbeitseinsätze und Wanderungen 


Kontakt:

Christiane Stolz

Gökerkamp 12, 32825 Blomberg

Tel. 0 52 36 - 590

Email  nabu-blomberg@mail.de


Moorstich Stinkebrink

Mythos Moor in touristischer Vermarktung

Foto: M.Füller

 

Die Geschichte des Heilbades Meinberg ist eng verbunden mit den ortsnahen Torfvorkommen. Bis zur offiziellen Einstellung des Torfabbaues im Jahr 2015 war die Kombination von mineralreichen Heilquellen und Moorschlammbädern fast 200 Jahre lang ein Alleinstellungsmerkmal des Kurortes. Wie kaum ein anderes Moor in der Region wurden die Lagerstätten umgestaltet. Mehrfach wurde das Unterste nach oben gekehrt, die verflüssigten Torfe wurden abgebadet und wieder eingelagert. Obwohl die natürlichen Moorlebensräume mit der Umgestaltung des Geländes in den 1970er  Jahren vollständig zerstört wurden, sind im Torfstich am Stinkebrink bis heute artenreiche  Lebensräume erhalten geblieben. Im Vortrag werden die Auswirkungen der langjährigen Nutzung auf den Artenreichtum beschrieben. Am Ende steht die verblüffende Erkenntnis, dass die noch bestehende Vielfalt nun gerade durch die Einstellung der Moornutzung bedroht ist.

 

Dieses besondere Stückchen Natur in Bad Meinberg möchte Matthias Füller den Mitgliedern des Nabu Blomberg und allen interessierten Naturliebhabern vorstellen. Der Vortrag beginnt am Montag, dem 7.10.2019 um 19.30 Uhr im Alten Krug in Höntrup.

 

 

 

 

 


Pressemitteilung der NABU-Gruppe Blomberg

Schwalbenfreundliches Haus in Siebenhöfen ausgezeichnet

„Hier sind Schwalben willkommen!“, so wurde Mitte Juni ein Hof in Siebenhöfen von der NABU-Gruppe Blomberg ausgezeichnet. In dem großen Reitstall dürfen Rauchschwalben ihre Nester bauen und ihre Jungen großziehen. Das Ehepaar Lübeck-Friedrichsmeier bekam die Plakette und die Urkunde von Christiane Stolz ausgehändigt: „Ich freue mich, Ihnen die Plakette überreichen zu können! Inzwischen ist es nämlich vor allem für Rauchschwalben schwierig, noch Nistmöglichkeiten zu finden.“ Gerne zeigten die Besitzer die bewohnten Nester an verschiedenen Stellen im Stallgebäude. Aus einigen Nestern guckten schon junge Schwalben heraus.

 

Leider gibt es auch andere Beobachtungen: In Städten verschwinden Nester von Mehlschwalben zum Beispiel durch Sanierungsarbeiten, häufig werden sie auch bewusst beseitigt. Da Schwalben aber nach §44 Bundesnaturschutzgesetz geschützt sind, stellt das Zerstören von Schwalbennestern deshalb eine Straftat dar – während, aber auch außerhalb der Brutzeit.

 

Rauchschwalben brüten in Gebäuden (Viehställe, Scheunen, offene Schuppen oder Garagen), dagegen bauen Mehlschwalben ihre Nester außerhalb unter Dachvorständen an rauen Außenwänden oder in Balkonnischen.

In ganz Deutschland würdigt deshalb der NABU Naturschutzmacher, die Schwalbennester an oder in ihren Gebäuden erhalten mit einer Plakette und einer Urkunde. Machen Sie andere Menschen darauf aufmerksam, wie wichtig der Schutz von Schwalben ist – lassen auch Sie Ihr Haus durch den NABU auszeichnen! Gerne können Sie sich dafür unter nabu-blomberg@mail.de oder der Telefonnummer 05236-590 melden.


Gemeinsam  für den Naturschutz

Die Biologielehrer des HVG Blomberg wollten ihren Schülern Gelegenheiten geben, vor Ort die Natur zu erkunden und zu erleben, aber auch für den Tier- und Naturschutz zu gewinnen. So entstand die Idee, mit Mitgliedern des NABU Blomberg gemeinsame Aktionen zu planen, die im Rahmen des Unterrichts und darüber hinaus möglich sind.

 

Anfang Mai wurde z.B. die Biologiestunde einer 6.Klasse genutzt, um unter fachkundiger Leitung von Christiane Stolz und Frieder Morgenstern eine vogelkundliche Wanderung mit den Schülerinnen und Schülern durchzuführen. Dabei ging es vor allem darum, einige Vogelstimmen kennen zu lernen.

Im Feuchtgebiet Maspe sollten Fledermauskästen aufgehängt werden. Eltern  und interessierte Schülerinnen und Schüler mit ihrem Klassenlehrer Herr Müller halfen hier tatkräftig mit. Dabei konnten auch Fragen der Schüler wie: In welcher Himmelsrichtung müssen die Kästen aufgehängt werden? oder: Welche Fledermausarten gibt es hier eigentlich?  vor Ort beantwortet werden.

 

 

 

Während der Projektwoche des HVG im Juli werden Schülerinnen und Schüler mit Hilfe einiger NABU-Mitglieder Nistkästen bauen und diese an geeigneten Standorten aufhängen. Dieses Projekt eignet sich hervorragend, um Kinder mit unserer heimischen   Tierwelt und ihren Gefährdungen vertraut zu machen.

 

Gerade in der heutigen Zeit werden besonders junge Leute sich der Gefahren bewusst, die beispielsweise vom Klimawandel, Vogel- und Insektensterben ausgehen. Deshalb sind gemeinsame Aktivitäten bzw. Projekte mit der NABU-Gruppe eine gute Möglichkeit, Schülerinnen und Schüler für den Naturschutz zu sensibilisieren  und werden auch zukünftig in Zusammenarbeit mit der Biologie-Fachschaft geplant und durchgeführt.

 


AKTUELL

NABU Termine 2019 der NABU Gruppe Blomberg

Bitte beachten:

 

Wegen Urlaub ist die Gaststätte am 4.03.20129 geschlossen, deshalb findet das Monatstreffen im März ausnahmsweise am 11.03.2019 statt!

 

07.01. MO

19:30 Uhr

Vortrag und Monatstreffen

Blicke in die Natur | Bernhard Brautlecht

Höntrup, Alter Krug, Wellentruper Str.33

---

04.02. MO

19:30 Uhr

Vortrag und Monatstreffen

Vogel des Jahres - die Feldlerche | Frieder Morgenstern

Höntrup, Alter Krug, Wellentruper Str.33

---

11.03. MO

19:30 Uhr

Vortrag und Monatstreffen

Wenn plötzlich die Gartenvögel sterben - aktuelle Wildvogelkrankheiten rund um das Futterhaus | Henning Petersen

Höntrup, Alter Krug, Wellentruper Str.33

---

01.04. MO

19:30 Uhr

Vortrag und Monatstreffen

Abenteuer Wildapfel | Ulrike Hoffmann

Höntrup, Alter Krug, Wellentruper Str.33

---

07.04. SO

7:00 Uhr

Vogelkundliche Wanderung | Frieder Morgenstern, Christiane Stolz

Pideritplatz in Blomberg

---

19.05. SO

7:00 Uhr

Vogelkundliche Wanderung | Frieder Morgenstern, Christiane Stolz

Blomberg-Borkhausen, Bodendeponie Hohedömsen, Feldbrand 462

---

03.06. MO

19:30 Uhr

Vortrag und Monatstreffen

Reptilien in Lippe | Bernd Milde

Höntrup, Alter Krug, Wellentruper Str.33

---

15.06. SA

21:00 Uhr

Exkursion, auch für Kinder (!)

Glühwürmchen-Leuchten in der Dämmerung | Frieder Morgenstern, Christiane Stolz

Schweigegarten Blomberg

 ---

23.08. FR

20:00 Uhr

Exkursion, auch für Kinder (!)

NABU-Gruppe im Zusammenarbeit mit der Biologischen Station Lippe

Fledermäuse bei Nacht | Matthias Füller, Christiane Stolz

Blomberg, Parkplatz Sportplatz-Schulzentrum

Anmeldung bis 20.08. unter 05236 590 oder nabu-blomberg@mail.de

 ---

01.09. SO

10:00 Uhr

Exkursion

Kulturrelikt Wildapfel im Naptetal | Ulrike Hoffmann

Parkplatz Waldbad in Bad Meinberg

Anmeldung bis 25.08. unter 05236 590 oder nabu-blomberg@mail.de

 ---

02.09. MO

19:30 Uhr

Vortrag und Monatstreffen

Vogelinsel Helgoland | Ingo Briegel

Höntrup, Alter Krug, Wellentruper Str.33

 ---

07.10. MO

19:30 Uhr

Vortrag und Monatstreffen

Moorstich Stinkebrink – Mythos Moor in touristischer Vermarktung | Matthias Füller

Höntrup, Alter Krug, Wellentruper Str.33

 ---

04.11. MO

Vortrag und Monatstreffen

Energiewende - Windenergie und Artenschutz | Bernd Milde

Höntrup, Alter Krug, Wellentruper Str.33

---